[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

 

Wie groß ist 55 Zoll in cm?

Obwohl hierzulande das metrische System gilt, ist das Zollmaß noch vielerorten zu finden, beispielsweise bei amerikanischen Jeansgrößen, Fernsehern und Computermonitoren. Für Letztere beträgt das übliche Maß 19 bis 24 Zoll. Zum Arbeiten und zum Surfen im Internet reicht das völlig aus. Nutzt Du Deinen Computer aber vor allem zum Zocken und als Heimkino, kann der Bildschirm gar nicht groß genug sein. Mittlerweile gibt es neben den Standardgrößen riesige Modelle mit Bildschirmdiagonalen von bis zu 55″. Ein solcher Monitor macht allerdings nur dann Sinn, wenn Du den erforderlichen Betrachtungsabstand einhältst. Wie Du diesen (und den Zentimeterwert) ganz einfach errechnest, erfährst Du hier.

Diagonale (″/in)Diagonale (cm)FormatSitzabstand (m)
55139.74:32.5
16:92

 

https://youtu.be/OwhAb7aYkNM

 

Aus der Diagonale in Zoll den idealen Sitzabstand in Zentimetern berechnen

Für die Ermittlung des optimalen Sitzabstandes gilt die Faustformel: Betrachtungsabstand = Bildhöhe x 3.

Selbstverständlich ist es am einfachsten, die Höhe des Bildschirms zu messen. Wenn Du kein Maßband bei Dir hast, kannst Du sie aber auch aus dem Zollwert der Diagonale und dem Bildformat rechnerisch bestimmen. Dabei hilft Dir der Satz des Pythagoras, der besagt, dass die Summe der Katheten-Quadrate in einem rechtwinkligen Dreieck gleich dem Hypotenusen-Quadrat ist. Im Fall des Monitors entspricht die Hypotenuse der Bildschirmdiagonale.

Beim 4:3 Format verhalten sich die beiden Katheten wie 4 Teile (4t) zu 3 Teile (3t). Somit gilt für eine Diagonale von 55″:

(4t)² + (3t)² = (55″)²
25t² = 3025 Quadratzoll
t = 11″

Demzufolge beträgt die Höhe mit 3t genau 33″.

Beim 16:9 Format gilt analog zum ersten Beispiel:

(16t)² + (9t)² = (55″)²
337t² = 3025 Quadratzoll
t = 3″ (aufgerundet)

Die Höhe beträgt in diesem Fall mit 9t rund 27″.

Um den Sitzabstand in Zentimetern zu erhalten, musst Du das Ganze noch nach folgender Formel umrechnen:

Zentimeter = Zollwert x 2,54

Beim 4:3-Format wären es demnach 83,82 cm, beim 16:9-Monitor 68,58 cm.

Du kannst die Rechnerei natürlich auch umgekehrt in Angriff nehmen und die Zolleinheit vorher in Zentimeter umrechnen. Für das erste Beispiel sähe das dann so aus:

55″ = 139,7 Zentimeter

(4t)² + (3t)² = (139,7 cm)²
25t² = 19.516,09 cm²
t = 27,94 cm

Nach der Multiplikation des Ergebnisses mit 3 erhältst Du hier ebenfalls eine Bildschirmhöhe von 83,82 Zentimeter.

Diese multiplizierst Du nochmals mit drei und kommst so für den 55″-Monitor auf einen idealen Abstand von rund 2,5 Metern (4:3); beim 16:9-Format ergeben sich etwa 2 Meter.

Ob das für Deine Zwecke praktikabel ist, musst Du selbst entscheiden.

Genau wie beim Monitor funktioniert die Berechnung auch beim Fernseher. Das rechnerische Umwandeln der Zolleinheit in Zentimeter kannst Du Dir mit dem Umrechner auf unserer Startseite ersparen. Du brauchst nur das Zollmaß einzugeben und bekommst sofort den richtigen Zentimeterwert angezeigt.

 

Schreibe einen Kommentar